GIS-Lösungen für die amtliche Vermessung im Fokus der VertiGIS

Zurück zur Übersicht

GIS-Lösungen für die amtliche Vermessung im Fokus der VertiGIS

25.11.2019

Innerhalb der neuen Unternehmensgruppe VertiGIS bieten Geocom und AED-SICAD spezielle GIS-Lösungen für die amtliche Vermessung (in der Schweiz) bzw. für das Landmanagement (in Deutschland), die auch in Zukunft im strategischen Fokus der VertiGIS stehen werden.

Die Lösung für die amtliche Vermessung der Geocom bzw. VertiGIS wird auch in Zukunft alle Arbeitsabläufe eines Geometerbüros in vollem Umfang unterstützen. 

Unter dem Motto «Wir schaffen Zeit» hilft Geocom den Anwendern durch eine geschickte Führung in der Software bei der Erledigung der täglichen Arbeiten. Dabei sollen ein maximaler Nutzen, eine hohe Datenqualität und eine höchst mögliche Effizienz erreicht werden.

Aktuelle Tätigkeiten

Die Geocom arbeitet intensiv an der Lösung für die amtliche Vermessung. Als erster Schritt wird ein ganzheitlicher Mutationsarbeitsablauf entwickelt, welcher die Benutzer bei allen Änderungen in den verschiedenen Informationsebenen wie Liegenschaft, Bodenbedeckung, Gebäudeadresse etc. begleiten soll. Dadurch werden alle Arbeiten der amtlichen Vermessung durch eine intelligente und logische Anordnung abgebildet, und es wird sichergestellt, dass bei den Prozessen keine fehlerhaften Einträge erstellt werden. Erste Abklärungen mit Kunden der Fachgruppe AV des GEONIS UserClub zeigen, dass diese Neuerung eine klare Effizienzsteigerung zur Folge hat.

Die vom Bund angestrebte Strategie 2020-2023 wird von der Geocom umgesetzt. Folgende Arbeiten stehen dabei im Zentrum:
  • Mit den nächsten Releases von GEONIS wird das Bedürfnis nach einem Datenaustausch auf dem eCH Standard (eCH-0131) berücksichtigt und neu unterstützt.
  • Geocom sammelt erste Erfahrungen mit DM.flex, indem in einem ersten Schritt die rechtsgültigen Daten ins neue Datenmodell DM.flex exportiert werden. Für die zukünftige Lösung der amtlichen Vermessung – basierend auf ArcGIS Pro – wird ein neues modulares Datenmodell entwickelt, welches auf der Philosophie des DM.flex aufbaut.
Mit der zukünftigen Lösung für die amtliche Vermessung wird die Basis für eine 3D-Umsetzung im Katasterwesen gelegt.

Erste Einblicke in die Entwicklung
Bereits in einigen Monaten werden Kunden und Interessierte erste Einblicke in die neuen Entwicklungen für die amtliche Vermessung erhalten.