Tipps & Tricks: GEONIS-Datenliste in Excel Template exportieren

Zurück zur Übersicht

Tipps & Tricks: GEONIS-Datenliste in Excel Template exportieren

03.06.2019

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie ein Excel Template beim Export der GEONIS-Datenliste verwendet werden kann.

Beim Exportieren der GEONIS-Datenliste in Excel ist es möglich, Templates zu definieren, die beim Export geladen werden sollen. Dadurch kann die weitere Bearbeitung der Datenliste in Excel wesentlich vereinfacht werden.

Tipps & Tricks: GEONIS Datenliste

Die dafür benötigten Parameter können im view XML der jeweiligen Datenliste eingefügt werden. Die folgenden 3 Parameter sind dafür vorgesehen:

  • template: Dieser Parameter definiert einen Namen so dass GEONIS weiss, wo die Daten im Excel Template platziert werden sollen. Der gleiche Name muss daher auch in der Excel Vorlage in diejenige Zelle geschrieben werden, wo die Daten oben links eingefügt werden sollen (siehe Beispiel in Excel Vorlage unten). (z.B. template="topleft")
  • template_titles: Dieser Parameter gibt an, ob die Spaltenüberschriften aus der GEONIS-Datenliste mitexportiert werden sollen oder nicht. Mögliche Werte: true / false (z.B. template_titles="true")
  • templateFile: Gibt den Pfad zum Excel Template an (z.B. templateFile="$(geonis_media)\was\customization\view\Template_Armaturen_View.xlsx")
Folgendes Beispiel zeigt die oben aufgeführten Parameter eingefügt in das view XML für Armaturen:
  

Tipps & Tricks: Export GEONIS Datenliste - Parameter

Das vorbereitete Excel Template sieht folgendermassen aus:

Tipps & Tricks: Excel Template

Darin ist der Name "topleft" in diejenige Zelle eingefügt, wo sich der Ankerpunkt für eine Datenplatzierung befinden soll.

Die im XML definierten Spalten, welche aus der Datenliste zu exportieren sind, müssen im view XML die gleiche Reihenfolge wie in der Vorlage haben. Nur so werden dann beim Export die jeweiligen Spalten mit den dazugehörigen Informationen ausgefüllt.

Tipps & Tricks: GEONIS Datenliste in Excel-Template exportieren

So sieht dann eine aus der GEONIS-Datenliste geladenen, vordefiniert EXCEL Tabelle aus.

Viel Spass beim Ausprobieren!